Aktuelles



 
Vortrag Jürgen Keddigkeit:
„1918 - Kriegsende und frühe Franzosenzeit in der Pfalz“

Gemäß dem Waffenstillstandabkommen vom 11. November 1918 begann die französische Armee unter General Gérard am 1. Dezember 1918 die Pfalz zu besetzen. Der Beginn der Besetzung brachte für die Bevölkerung erhebliche Einschränkungen der Versammlungsfreiheit, der Freizügigkeit, des Postgeheimnisses und der Meinungsfreiheit mit sich. Zusätzlich erschwert wurde das Leben der Pfälzer durch das Verhalten einzelner Besatzungssoldaten. Klagen über Misshandlungen, Belästigungen und Beraubungen durch Armeeangehörige waren an der Tagesordnung.

In seinem Vortrag beleuchtet Jürgen Keddigkeit die Ziele und Merkmale der französischen Besatztungspolitik in der Pfalz und geht ausführlich auf das alltägliche Leben der Pfälzer in den ersten Friedensmonaten ein.
Montag, 16. April 2018
19:30 Uhr
Haus des Gastes, Bad Bergzabern
Eintritt: 2 €, Vereinsmitglieder frei